• Herzlich Willkommen im Forum von kaeni.de

    Noch sind wir nur eine winzig kleine Forengemeinde, doch das kann sich schnell ändern. Mit Hilfe deiner aktiven Mitarbeit als NutzerIn dieser Plattform kann eine Forengemeinde wachsen und gedeihen, die einander berät, unterstützt, Hilfe leistet und bei allen Problemen hinsichtlich der Nutzung und Wartung eines Serviceroboters zur Seite steht.

    Wir freuen uns auf deine Unterstützung!

    Bis gleich ;-)

Frage Wischroboter für 120-Quadratmeter-Haushalt gesucht

AngelGioia68

Neues Mitglied
Welchen Wischroboter würden Sie uns empfehlen:

  1. Flächengröße (wischbar): 120 m²
  2. Raumanzahl (Menge): 3 Etagen, 2 Schlafzimmer, 2 Flure, Küche, Bad, Keller, 1 Etage nur Büro mit Parkett, Es kann einzeln gewischt werden, oder Etagenweise
  3. Bodenart (Material): Laminat, Parkett, Fliesen, Granit
  4. Besonderheiten (Bodenart): Teppich in Wohnzimmer, andere Teppiche wie Spielteppich und Küche rolle ich auf
  5. Unterfahrhöhe (Zentimeter): nicht so wichtig
  6. Bedienung (Art): App, Gerät, verschiedene Feuchtegrade beim Wischen wegen Parkett und Laminat
  7. Sonderfunktionen (optional): Zusatz von Reinigungsmitteln, vewschiedene Wischtücher für nass und trocken (Staubtücher am besten man kann günstige zum weg werfen nehmen) Akkutausch
  8. Gewährleistung (2 Jahre): unbedingt
  9. Preisrahmen (Euro): 150 - 300 Euro
  10. Sehr gute Navigation, da einiges an Möbeln da ist und nicht immer alles weg geräumt werden kann
  11. 2 Erwachsene, 2 Babys und 1 Hund. Wegen der Babys wäre es gut, wenn der Wischroboter leise wäre
  12. Herzlichen Dank für Ihre Empfehlung und Ihre Mühe!
 
Zuletzt bearbeitet:

H. Kloepfel

Administrator
Teammitglied
Herzlich Willkommen, AngelGioia!

Da alle von Ihnen aufgeführten Beläge wischbar sind, käme vermutlich die gesamte Fläche in Frage. Ein Gerät, welches diese in Gänze abdeckt, ist bislang am Markt leider nicht erhältlich. Weder schaffen Kombinationsmodelle aus Staubsauger- und Wischroboter derartige Größenordnungen, noch neueste Produkte wie der iRobot m6. Es käme somit lediglich ein partielles Wischen in Betracht.

Diesbezüglich haben sich bislang nur wenige Produkte als geeignet erwiesen. Neben dem Medion MD18379, dem iRobot Braava 390t oder auch dem iRobot Braava m6 käme mir lediglich ein weiteres Modell in den Sinn, welches einen Versuch wert wäre. Dieses stammt ursprünglich von Hobot, trägt den Namen Hobot Legee 688, kann per App gesteuert werden. Die erstgenannten beiden Modelle besitze ich selbst. Nicht unerwähnt lassen möchte ich, dass ich den 390t nun zum zweiten Mal einschicken müssen werde, da dieser erneut einen nicht per Akkutausch zu behebenden Fehler aufweist. Kein gutes Feedback für mich als Käufer.

Auch der Medion ist alles andere als perfekt. Der Roboter schafft letztlich kleinere Flächen bis zu 25 Quadratmeter in einem Rutsch. Die Reinigungsleistung ist überraschend ordentlich, wenn auch auf Granit sicher nicht ausreichend. Auf Parkett wiederum würde ich keines der erwähnten Geräte verwenden, da die Restfeuchtigkeit nach dem Wischen meines Erachtens zu hoch ist, der Bodenbelag über die Monate der Nutzung möglicherweise Schaden nähme. Bei Laminat sollte die geringstmögliche Wasserdurchflussmenge genutzt werden, insofern überhaupt eine Einstellmöglichkeit besteht.

Besitzen Sie denn bereits einen Staubsaugerroboter? Dieser stellt meines Erachtens die wesentlich größere Erleichterung im Alltag dar. Alsbald wird der Roborock S5 Max erscheinen, ein Roboter mit großem Schmutzbehälter und Wasserreservoir. Ein paralleles Saugen und Wischen ist jederzeit möglich. Der Roboter kann per App einfach in einen Raum delegiert werden. Dort reinigt er in einem Rutsch trocken und nass.
 

AngelGioia68

Neues Mitglied
Sehr geehrter Herr Kloepfel,

Vielen Dank für Ihr schnelles Feedback.

Wir nutzen seit 2 Wochen den Botvac Connected D7.

Es wäre mir sowieso lieber partiell wischen zu lassen.
Habe mich für den Braava 390t entschieden. Benötigen wir einen Ersatzakku?
Scooba Reinigungsmittel und Tücher, keine Originalen, habe ich mitbestellt!

Parkettboden würde ich wischen und mit den Trockentüchern hinter her wischen. Das wäre doch ok, falls es zu nass wäre oder?

Können Sie mir bitte ein Reinigungsmittel empfehlen alternativ zu dem Scooba?
Würde Orangenreiniger von Frosch zu aggressiv sein?

Herzlichen Dank für Ihr schnelles Feedback.

Mit freundlichen Grüßen
Angela Angelis
 

H. Kloepfel

Administrator
Teammitglied
Guten Morgen,

die Entscheidung ist sicher keine schlechte. Der 390t verfügt über einen fest verbauten Akku. Dieser lässt sich nur nach Öffnen der Bodenplatte tauschen. Scooba Reingungsmittel kann verwendet werden, die Zusatztücher finde ich auch gar nicht verkehrt. Sie sollten diese je nach Verschmutzungsgrad und Räumlichkeit nach ca. 12 bis 15 Quadratmetern tauschen, damit der Roboter den aufgenommenen Schmutz nicht an anderer Stelle wieder verliert. Orangenreiniger von Frosch wird zu aggressiv sein. Diesen könnten Sie aber auf dem Tuch aufbringen, sodass er Schritt für Schritt auf dem Boden verteilt wird. Mancher Nutzer verteilt seinen Wunschreiniger, verdünnt oder unverdünnt auch direkt auf dem Boden, entweder über eine Sprühflasche in einer Lösung oder aber das Konzentrat in Tröpfchen. Der Tank dürfte durch normale Reiniger sehr schnell Schaden nehmen. Daher würde ich eine verdünnte Eingabe eher nicht oder nur bei sehr starker Verdünnung empfehlen.

Ob das Scooba-Reinigungsmittel überhaupt in der empfohlenen Verdünnung großartige Reinigungswirkung entfaltet, darf man schlicht bezweifeln. Unangenehm fiel mir zudem die starke Parfümierung auf.

Ich wünsche viel Erfolg bei der Inbetriebnahme.

Gerne wieder und herzliche Grüße!
 

AngelGioia68

Neues Mitglied
Vielen Dank für Ihr schnelles Feedback.

Da wir Zwillingsbabys haben und ich sowieso nur immer quasi etappenweise arbeiten kann, ist meine Vorstellung dass ich Raum für Raum ab arbeiten, oder besser gesagt der Wischroboter.
Ich hatte mir gedacht dass ich beim Parkett und dem Laminat auf das Tuch den Reiniger gebe es mit einer Sprühflasche so dass es auch gut verteilt ist auf dem Tuch und das tut natürlich auch feucht ist.
Haben Sie als Reiniger noch mal alternative Empfehlung wie auf allen Böden funktionieren würde?
Bei uns ist es jetzt kurz und nicht so dreckig, da wir am Haus mit Pantoffel oder Strümpfen laufen und jeden Woche wenn möglich eine Putzfrau kommt.
Den Roboter habe ich eingeschlafe
Bei uns ist es jetzt kurz und nicht so dreckig, da wir am Haus mit Pantoffel oder Strümpfen laufen und jeden Woche wenn möglich eine Putzfrau kommt.
Den Roboter habe ich angeschafft, damit Ich zwischendurch die Räume reinigen lassen kann so alle zwei Tage.

Nochmals ganz herzlichen Dank für Ihr schnelles Feedback!

Viele Grüße
Angela Angelis
 

H. Kloepfel

Administrator
Teammitglied
Guten Abend Angela Angelis,

gegen Ihre Idee des Aufsprühens spricht nichts. Achten Sie bitte nur darauf, dass der 390t nicht zu feucht wischt. Sie können sicher vor Ort am besten einschätzen, ob ein Anfeuchten des Wischlappens vor dem Anbringen sinnvoll ist oder nicht. In Sachen Reiniger verwendet jeder, so mein Gefühl bzw. meine Erfahrung, seinen präferierten Zusatz. Von Meister Proper bis hin zu natürlichen Zusammensetzungen ist alles dabei. Der Orangenreiniger, insofern Sie diesen auch auf Parkett einsetzen wollen, ist sicher keine schlechte Wahl. Sorgen Sie nur für eine ausreichende Verdünnung selbst bei Auftrag auf den Lappen oder geringe Mengen bei Direktdreingabe. In Sachen Granitfußboden könnte ein spezieller Reiniger von Nöten sein. Leider kenne ich mich diesbezüglich zu wenig aus. Gerade bei Offenporigkeit kann die Wassermenge, welche über das Wasserreservoir abgegeben wird, nicht ausreichen. Bezüglich des kalkhaltigen Wassers würde ich mir erst einmal keine Sorgen machen. Das Stück Vlies, welches das Wasser an das Tuch leitet, kann gereinigt werden, bspw. in der Geschirrspülmaschine. Dieses kann ebenfalls nachgekauft werden, falls es sich trotz Reinigung zusetzen sollte.

Sehr gerne, melden Sie sich einfach, falls Sie weitere Hilfe benötigen.
 
Oben